Wieder mal ist wie in den Jahren zuvor im September das DRK-Haus zu einem Teddy-Hospital umgestaltet worden. Das Langenfelder Jugendrotkreuz mit den JRK-Leitern Guido Halbach und Peter Schäfer zeigte sich für die Einrichtung verantwortlich.

Der Deutsche Kinderschutzbund Langenfeld, das Referat Jugendarbeit der Stadt, Langenfelder Ärztinnen und Ärzte mit dem Pflegeschülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschule im St. Martinus-Krankenhaus und dem Kath. Berufsbildungszentrum Haan leisteten die Organisation und Durchführung der Aktion.

Aus acht Langenfelder Kitas und Familienzentren kamen 165 Jungen und Mädchen mit ihren Stofftier-Lieblingen zum Teddy-Hospital. Dazu brachten auch 25 Kinder außerhalb der Kitas ihre Teddys zur „Behandlung“ mit. Fünf Ärztinnen und Ärzte standen mit zwei Medizinstudenten für diese Aktion zur Verfügung. Den kleinen Müttern- und Vätern wurden nach einer „Diagnose“ und der „Versorgung“ geraten, ihren Lieblingen eine „Gummibärchentherapie“ zu verordnen.

 

 
Zum Abschluss dieses aufregenden Tages durften sie noch die DRK-Einsatzfahrzeuge besichtigen.
Foto. Guido Halbach

Blutspende

12. Dezember 2018

Sie sehen Blutspendetermine in 40764 Langenfeld

Erste Hilfe Logo

Sie möchten Spenden!

Logo Begegnungsstätte

Logo SeniorenReisen

Logo DRK Kultur klein

Jetzt Mitglied werden

Jugendrotkreuz