Der DRK-Treffpunkt Lebenslust an der Jahnstr. 26 ging wieder auf kulturelle Fahrt. Am vergangenen Mittwoch besuchte eine Gruppe von Senioren die Wasserburg Haus Graven in Wiescheid. Unter besonderer Beachtung der Corona-Schutzverordnung und Einhaltung der Hygienevorschriften und Abstandsregeln, sowie der Maskenpflicht war es wieder möglich mit einer kleinen Gruppe die dortigen Ausstellungen in der Wasserburg Haus Graven zu besuchen. Mit dem DRK Bus fuhr Martina Hanschmidt, Leiterin DRK- Treffpunkt Lebenslust,  mit den Senioren vom DRK Haus in der Jahnstraße nach Wiescheid. Einige interessierte Teilnehmer, die in Wiescheid wohnen, nutzten das gute Wetter und kamen zu Fuß zur Wasserburg, die auf eine wechselvolle Geschichte zurück blickt.

Die Teilnehmer wurden im Innenhof von Frau Mundt vom Förderverein Haus Graven begrüßt. Nach einer fachkundigen Einführung in die Geschichte von Haus Graven ging es in die oberen Etagen zu einer Zeitreise in die Vergangenheit. „Ich erinnere mich noch gut.“ erzählte eine Wiescheiderin. „Als Kind sind wir hier im Innenhof immer Schlittschuh gelaufen. Damals als die Winter noch kalt waren.“ Die im Turmzimmer eröffnete Dauerausstellung zur Geschichte von Haus Graven wurde 2019 durch die Sonderausstellung über die Pest ergänzt. Alle Teilnehmer nahmen das Angebot von Frau Mundt gerne an, auch zusätzlich etwas über diese Ausstellung auf Haus Graven zu erfahren. Als Abschluss eines informativen und lehrreichen Nachmittages ging es dann noch ins Burgcafé. Bei schönstem Wetter und bei Kaffee und Kuchen wurde nochmal die Eindrücke der Ausstellungen vertieft.
Foto: DRK  M. Hanschmidt, RP.

Erste Hilfe Logo

Kurse im DRK-Haus

Sie möchten Spenden!

Logo Lebenslust

Logo SeniorenReisen

Logo DRK Kultur klein

Jetzt Mitglied werden

Jugendrotkreuz