Im DRK-Haus Langenfeld ehrte der Kreisverband Mettmann des Deutschen Roten Kreuzes seine zahlreichen Langenfelder Helfer/-innen für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Betreuung von Flüchtlingen in der Langenfelder und Monheimer Flüchtlingsnotunterkunft.

     alt

Die Ehrungen von 42 ehrenamtlich tätigen DRKlern nahmen der Kreisbereitschaftsleiter Peter Jung, der stellvertretende Vorsitzende des DRK Langenfeld Jürgen Jungmann, sowie die Bereitschaftsleiter Björn Ruthemeyer und Marcel Perschel vor. Sie überreichten eine vom DRK-Landesverband Nordrhein-Westfalen gestiftete Auszeichnung. „Als äußeres Zeichen der Wertschätzung des erbrachten Einsatzes“, so wird im Begleitschreiben ausdrücklich erwähnt, „erhalten die Helferinnen und Helfer eine Urkunde und eine Bandschnalle.“ Einen kurzen Rückblick auf „die Tage in den Notunterkünften“ rundeten die Ehrungen ab. „Es war eine harte Zeit“, so die einheitliche Meinung, „aber wir haben es geschafft und aus der Praxis für die Zukunft eine Menge gelernt.“ .

Foto: Hartmut Schiffer

100 Jahre DRK Langenfeld

Erste Hilfe Logo

Blutspende

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Sie möchten Spenden!

Logo SeniorenReisen

Logo DRK Kultur klein

Jetzt Mitglied werden

Mitteilen